Eine Immobilie kaufen auf Mallorca - Tipps

Sie sind hier: Start » Infos » Tipps & Ratgeber » Immobilie kaufen Mallorca

Möchten Sie eine Immobilie auf Mallorca kaufen? Wir klären Sie über die wichtigsten Fakten auf: Was muss man beachten, welche Region passt zu meinen Vorstellungen, kaufe ich lieber einen Neubau oder eine Bestandsimmobilie? Wir stellen Ihre Motivation, eine Immobilie auf Mallorca zu kaufen, auf den Prüfstand!

Jahr für Jahr entscheiden sich tausende Deutsche, Österreicher und Schweizer dazu, eine Immobilie auf Mallorca zu kaufen. Die Lieblingsinsel der deutschsprachigen Gebiete hat eine magische Anziehungskraft auf Urlauber und Auswanderer. Woher kommt das? Und warum ist der Reiz einer eigenen Immobilie auf Mallorca so groß?

Haben Sie schon einmal bemerkt, dass wenn man in einem Reisebüro oder einer Webseite einen Spanienurlaub sucht, man automatisch ein Angebot für ein Hotel auf Mallorca erhält?

Viele Menschen assoziieren Mallorca mit Spanien. Die meisten Urlauber reisen zig mal im Leben nach Mallorca, waren aber z. B. noch nie am spanischen Festland. Das liegt vor allem daran, dass die mallorquinische Tourismusindustrie sich auf die deutschsprachigen Gebiete eingeschossen hat.

Logischerweise färbt dies auch ab auf den Immobilienwunsch: Man möchte sich eine Immobilie auf Mallorca kaufen, denn dort kennt man schon alles, hat super Flugverbindungen und trifft vor Ort gleichgesinnte aus seiner Heimat.

Tipp 1: Mallorca ist eine grüne Insel - überlegen Sie genau!

Wollen Sie auf Mallorca eine Immobilie kaufen und dort auch regelmäßig Zeit im Herbst, Winter und Frühling verbringen, bedenken Sie bitte: Mallorca hat pro Jahr zwischen 60 und 90 Regentage, je nach Region der Insel. Man sagt auch, dass Mallorca eine grüne Insel ist. Es kann schon mal vorkommen, dass man in der Nebensaison drei oder vier Wochen am Stück schlechtes Wetter hat.

Das sollten Sie bedenken, wenn Sie eine Immobilie z. B. gerade deshalb kaufen, weil Sie im Winter nach Mallorca in die Sonne fliehen möchten. Klar, es ist wärmer als in Mitteleuropa. Eine Garantie für makelloses Wetter hat man aber nicht. Das ist z. B. am spanischen Festland deutlich besser.

Tipp 2: Alte Immobilien = alte oder keine Heizungen

Der Charme einer alten mallorquinischen Finca ist grandios. Umgeben von jahrhundertealtem Baumbestand, unbefestigten Wegen und die nächsten Nachbarn weit weg. Ideal für einen Immobilienkauf, oder nicht? Ja, aber...

In Tipp 1 haben wir ausgeführt, dass es auch mal Schlecht-Wetter-Perioden auf Mallorca geben kann.

Wenn Sie also eine Bestandsimmobilie auf Mallorca kaufen möchten, achten Sie bitte unbedingt darauf, dass dort eine Heizung bzw. die Möglichkeit eines Heizungseinbaus gegeben ist. Das könnte Ihnen sonst den Aufenthalt an Weihnachten verderben.

Auch bei Neubauten sollte man hierauf achten - wobei dort häufiger Heizungen verbaut sind, die Dämmung besser ist und das Problem nicht so groß ist (aber trotzdem zu beachten ist).

Tipp 3: Neubau vs. Bestand - das muss jeder selbst entscheiden

Der Immobilienmarkt auf Mallorca ist besonders. Es gibt verschiedene Marktsegmente: So z. B. den ganz regulären Markt für die einheimische Bevölkerung. Dies sind dann vor allem Wohnungen und Häuser in den Städten und Dörfern, aber weniger in den Küstenorten. Der Sozialbau gehört hier auch dazu (von dem es wie überall zu wenig gibt).

Dann gibt es natürlich den Markt für Ferienimmobilien - dieser ist komplett abgekoppelt vom oben genannten Segment. In 2020 hatte Spanien einen sehr heftigen Einbruch seiner Wirtschaft, doch das berührte die Preise für Ferienimmobilien so gut wie nicht - im Gegenteil, die Preise sind trotzdem gestiegen.

Auf Mallorca können Sie eine Bestandsimmobilie oder eine Neubauimmobilie kaufen. Der Markt für Bestandsimmobilien ist deutlich größer - die autonome Regierung von Mallorca verfolgt eine recht restriktive Baupolitik, sodass nicht viel an Neubau nachkommt.

Doch viel wichtiger - was möchten Sie? Haben Sie Lust, auch im Urlaub mal Hand anzulegen an Haus und Hof oder in einer Wohnung im Charme der 80er oder 90er zu wohnen? Dann ist eine Bestandsimmobilie kein Problem für Sie.

Wir als Immobilienbüro haben uns komplett auf den Neubau spezialisiert. Hier sind Sie der erste, der das Wohnobjekt bezieht. Und dementsprechend sind Sie auch wirklich im Urlaub, wenn Sie vor Ort sind.

Tipp 4: Wählen Sie die Region nach Ihrem Bedarf aus

Die am weitesten voneinander entfernten Orte auf Mallorca sind Sant Elm im Südwesten und Cala Rajada im Nordosten. Wollen Sie vom einen Ort zum anderen fahren, benötigen Sie ungefähr 1 h 45 min.

Noch viel wichtiger: Kein Ort auf der Insel ist weiter vom Flughafen Palma entfernt als eine Stunde Fahrt.

Was hat das mit dem Thema Immobilie kaufen auf Mallorca zu tun? Nun, Flughafennähe ist Fluch und Segen zugleich. Nah am Flughafen ist mehr Verkehr und es gibt natürlich den Fluglärm. Andererseits haben Sie kurze Wege und können evtl. ein Taxi nutzen und brauchen kein eigenes Auto/ keinen Mietwagen.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Immobilie auf Mallorca sind, sollten Sie gezielt die Region in Ihre Überlegungen mit aufnehmen. Der Südwesten ist nah an Palma - aber sehr teuer. Neubau ist hier sehr selten und nur noch im Luxussegment möglich.

Den Westen können Sie abschreiben - im Tramuntana-Gebirge wird so gut wie nicht mehr neu gebaut.

Kommen vor allem Süden, Osten und Norden infrage. Der Süden besticht mit dem großen Es Trenc-Strand, vielen ebenen Flächen und der Nähe zum Flughafen. An der Ostküste entlang gibt es viele kleine Buchten, bekannte touristische Orte wie Cala Millor und Portocolom sowie abwechslungsreiche Natur. Der Norden wiederum ist relativ klein dem Süden und Osten gegenüber, hier gibt es also nicht allzu viel Angebot.

Unser Angebot an Sie: Wir beraten Sie rund um den Neubau auf Mallorca!